apt-get update geht nicht mehr

robotto7831a

Well-Known Member
Warum sollte er auch. Paketlisten aktualisieren aktualisiert auch nur die Paketlisten mehr nicht.

MySQL must Du schon selber installieren.
 
wie? indem verzeichnis gibt es eine datei namens mysql aber kein verzeichnis
im verzeichnis var/lib/mysql ist noch alles drin
schon mal ein hoffnungsschimmer.

apt:~# mysql status
ERROR 2002 (HY000): Can't connect to local MySQL server through socket '/var/run/mysqld/mysqld.sock' (2)

in dem verzeichnis gibt es kein mysqld/mysql.sock
 
Zuletzt bearbeitet:
apt:~# dpkg -l | grep mysql
ii courier-authlib-mysql 0.61.0-1+lenny1 amd64 MySQL support for the Courier authentication library
ii libdbd-mysql-perl 4.021-1+b1 amd64 Perl5 database interface to the MySQL database
ii libmysqlclient15-dev 5.0.51a-24+lenny5 amd64 MySQL database development files
ii libmysqlclient15off 5.0.51a-24+lenny5 amd64 MySQL database client library
ii libmysqlclient18:amd64 5.5.41-0+wheezy1 amd64 MySQL database client library
ii libpam-mysql 0.6.2-1 amd64 PAM module allowing authentication from a MySQL server
ii mysql-client 5.0.51a-24+lenny5 all MySQL database client (metapackage depending on the latest version)
ii mysql-client-5.0 5.0.51a-24+lenny5 amd64 MySQL database client binaries
ii mysql-common 5.5.41-0+wheezy1 all MySQL database common files, e.g. /etc/mysql/my.cnf
rc mysql-server-5.0 5.0.51a-24+lenny3 amd64 MySQL database server binaries
ii php5-mysql 5.4.39-0+deb7u2 amd64 MySQL module for php5
ii postfix-mysql 2.9.6-2 amd64 MySQL map support for Postfix
ii pure-ftpd-mysql 1.0.21-11.4 amd64 Pure-FTPd FTP server with MySQL user authentication
apt:~#
Scheint beim upgade etwas durcheinander gekommen zu sein.
 
wenn ich jetzt mysql installiere was ist mit den daten? werden die auch überschrieben oder hinterher nicht gefunden?
Version 7.8 kann eigentlich nicht sein.
Mailserver geht wohl auch nicht mehr.
Hängt wohl auch mit der db zusammen. hoffe ich mal
 
Zuletzt bearbeitet:

F4RR3LL

Member
Warum kann 7.8 nicht sein.. auch wenn Du vorher debian 6 squeeze hattest. Du hast ganz zu Anfang recht blind die sources.list von NWB genutzt, da er nicht davon ausging, dass Du ein OS nutzt welches nicht mehr mit Sicherheitsupdates versorgt wird.
Danach hast Du wie es hier zu lesen ist apt-get update && apt-get upgrade ausgeführt und Dir somit teilweise schon die Debian 7 Pakete gezogen.
Dist-upgrade wurde dabei wohl noch nicht gemacht.
Ferner kann es durchaus sein das bei deinen apt Tätigkeiten irgendwann mal drin stand...
blabla wird aktualisiert und dabei steht auch manchmal sowas wie.. wenn ich x aktualisiere werde ich y deinstallieren. Dabei kannste Dir dann das eine oder andere Paket zerschossen haben.
Alles in allem.
Backup von den Userdaten, Mailkonten und Webs machen, es als lehrreiche schmerzliche Erfahrung verbuchen und nächstes mal besser machen.


Gruß Sven
 
wollte ja vorher ein backup machen aber der hetzner backupserver funktioniert bis heute leider nicht. Backups von den DB und Webs habe ich bzw. kann ich noch mit winscp machen. Andere Lösung wäre mir lieber. Mailserver läuft wohl noch zumindest sagt die abfrage von postfix das und apache sowie php läuft
auch nur die mysql nicht. Muss doch einen anderen weg geben? Austausch von files oder so. Wenn das bei Windows geht sollte es unter linux auch gehen.
 

F4RR3LL

Member
Bitte keinen WIN Linux Vergleich.. die Diskussion gewinn ich ;)
Aber von der Sache her.... so wie sich mir das derzeit darstellt hast du also squeeze Pakete und wheezy Pakete gemeinsam laufen.
Also erster Schritt.. dist-upgrade auf wheezy. Kaputt machen kannste da eh nix mehr.. weil das was Du jetzt hast eh schon Chaos ist.
Wenn das upgrade durchgelaufen ist am besten nochmal das howto für die ispconfig install auf debian wheezy durchgehen um fehlende Pakete nachzuinstallieren.
Anschließend via log Kontrolle und netstat schauen wo es noch hapert und tool für tool debuggen.
Naja.. neu aufsetzen geht wohl schneller..
Gruß Sven

// Und zu Windows.. versuch mal nen halbes Win8 auf nen Win7 zu installieren.... danach rennt die Kiste nicht mal mehr.
 

nowayback

Well-Known Member
wenn du ein backup deiner daten gemacht hast, dann installiere einfach den mysql server wie ich es beschrieben habe. da kann nicht so viel schief gehen. achtung: wenn du gefragt wirst, dann behalte deine datei bei. es kann dann aber sein, dass du danach noch ein paar einträge in der my.cnf ändern musst. da hilft dir eine suchmaschine deiner wahl aber sofort weiter, alternativ hier.
dann kann du gucken ob alles läuft. wenn ja, dann alles sichern, danach wie von sven vorgeschlagen dein dist-upgrade durchjagen und erneut testen. da du ja zu dem zeitpunkt ein backup von einem funktionierenden setup hast, kann auch da nichts schief gehen. generell - und das ist ja nun mal bei dir der fall gewesen - wurdest du dadurch bestraft, dass du dein system nicht aktuell gehalten hast, aber da du debian einsetzt stehen die chancen gut, das ein upgrade funktioniert und du dir das neuinstallieren - von dem ich eh nicht viel halte - sparen kannst.
 

F4RR3LL

Member
ach sogar lenny... also hast du von Lenny die sources.list von nwb drauf und dann auf wheezy pakete aktualisiert?
Sehe ich das so richtig?
Frage warum hast Du überhaupt apt genutzt... lenny kommt ja seit Jahren nix neues mehr.
..
Also von lenny auf wheezy welches auch in wenigen Wochen Oldstable wird... ..
Ich bleib bei.. Neu machen!
 

nowayback

Well-Known Member
autsch...

du hast jetzt noch einen lenny server laufen gehabt? das ist grob fahrlässig und sollte eigentlich bestraft werden, aber das hilft dir im moment auch nicht weiter...
ich schätze mal - und das muss ich ja, da du uns hier recht dürftig mit informationen versorgst - das du ispconfig 3 mit apache 2 und courier auf lenny laufen hattest.
sollte das der fall sein und nur dann:
apt-get update && apt-get dist-upgrade

achte dabei auch auf pakete die entfernt werden. danach ein server reboot um den neuen kernel zu laden. dann schauen ob alle dienste gestartet wurden (apache2, mysql, courier, bind, postfix, ...) sollte ein dienst nicht starten/gestartet sein hilft ein blick in die entsprechenden logfiles unter /var/log/... dort sollte dann für mysql z.b. sowas auftauchen wie unknown option '--skip-bdb'... das kannst du in der my.cnf dann rausnehmen bzw. ersetzen und danach einen erneuten start des dienstes versuchen. sollte es weitere probleme geben findest du diese auch in den logfiles.

methode 2 (ich nenne sie mal ala Sven ;-)) !!! Auch nur bei Einsatz von ISPConfig 3 !!!:
du legst dir ein backup deiner daten an (/var/www, /var/log/, /var/vmail, /usr/local/ispconfig/, /etc/) und installierst danach alles neu nach aktueller anleitung oder mittels https://github.com/dclardy64/ISPConfig-3-Debian-Installer. dann die daten zurückspielen und passwörter anpassen und dann könnte es auch laufen. auch hier gilt: wenn etwas nicht startet/läuft logfiles checken und problem beheben.

methode 3: buch dir jemand der ahnung hat und das ganze für dich erledigt. Ich kann dir gleich dazu sagen, das ich sowas für ispconfig nicht anbiete /annehme und da immer auf till verweise - aus prinzip.

sorry das dich meine sources.list direkt ins kalte wasser geworfen hat, aber - und das meine ich wirklich so - sei froh, dass du nun gezwungen wurdest eine aktuelle version einzusetzen. du trägst die verantwortung für deinen server und was damit passiert und alte versionen sind ein gefundenes fressen für leute, die blödsinn damit anstellen möchten.
 
Habe jetzt ein upgrade über squeeze zu
Wheezy gemacht. Unter squeeze lief die Datenbank wieder. Jetzt läuft dafür der apache nicht.
apt:~# /etc/init.d/apache2 restart
[....] Restarting web server: apache2[Tue Apr 07 02:10:21 2015] [crit] (22)Invalid argument: alloc_listener: failed to get a socket for (null)
Syntax error on line 9 of /etc/apache2/ports.conf:
Listen setup failed
Action 'start' failed.
The Apache error log may have more information.
failed!
 
die probleme beim update auf die neu Version sind nicht unbekannt nachdem ich nach den Fehlern gegoogelt habe. Da hat sich meine Befürchtungen zu updates wieder mal bestätigt. schitt das es mit backup nicht funktioniert. warte immer noch auf antwort von hetzner. ich vermute das die zweite platte defekt war, zumindest hat das ispconfig immer angemeckert.

Zeile 8 und 9

NameVirtualHost *:80
Listen 80


update-rc.d: error: insserv rejected the script header
dpkg: Fehler beim Aufräumen:
Unterprozess installiertes post-installation-Skript gab den Fehlerwert 1 zurück
Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
/var/cache/apt/archives/courier-authdaemon_0.63.0-6+b1_amd64.deb
/var/cache/apt/archives/courier-pop-ssl_0.68.2-1_amd64.deb
/var/cache/apt/archives/courier-imap_4.10.0-20120615-1_amd64.deb
/var/cache/apt/archives/courier-imap-ssl_4.10.0-20120615-1_amd64.deb
E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)

Habs auch schon mit apt-cache search linux-image versucht aber da finde ist ziemlich viele. Welches da richtig ist? Errinnert mich an windows. Nach dem letzten Sicherheitsupdates muckt es auch :)
Allerdings war noch nie eine Neuinstallation notwendig. weder unter w2k,xp,win7
Die ganzen Fehlermeldungen finde im Netz, nur keine brauchbaren Lösungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Werbung

Top
Unsere Website wird durch die Anzeige von Online-Werbung für unsere Besucher ermöglicht.
Bitte ziehe es in Betracht, uns zu unterstützen, indem du deinen Werbeblocker deaktivierst.