Von original php 7.xx zu 5.6 und nun wieder php 7.36 ... wie?

Hallo allerseits,
Ich bin letzten Sommer von i-MSCP zu ISPConfig umgestiegen. Das war für mich so ein wahnsinns-unterschied, habe mich richtig schwer damit getan Horror, wie der Umstieg von Windows XP zu Windows 10 ... finde ich jedenfalls. Na ja, dann hat mir jemand geholfen php 5,6 zu installieren weil ein bestimmtes Programm dieses benötigte. Das läuft bis zum heutigen Tag.
Allerdings möchte ich jetzt wieder auf das neueste php (7,36?) umsteigen weil ich das veraltete Programm nicht mehr benötige. Allerdings habe ich keine Ahnung wie das geht?
Im Admin Panel, unter Einstellungen, lässt sich auch die Option für zusätzliche php Versionen finden, aber wenn ich das anklicke sehe ich nichts neues zum installieren. Ich kann die Felder für eine neue PHP Version zwar ausfüllen, danach speichern anklicken, aber passieren tut nichts. Nun habe ich das was ich einfügte vorsichtshalber wieder gelöscht, alles ist so wie es vorher war.
Gibt es eine Schritt für Schritt Anleitung (for Dummies) wie man von einer php Version auf die Nächste kommt? Wäre prima wenn mir jemand dabei behilflich wäre.
LG.
 

Till

Administrator
Die Standard PHP Version des Betriebssystems ändert man grundsätzlich nicht, das kann sonst zu allen möglichen Fehlfunktionen führen. Stattdessen installiert man einfach zusätzliche PHP Versionen, die man dann in den Websites auswählen kann. Wie das unter Debian geht, steht z.B. hier:

 

matz

Member
Ich habe mich übrigens Schritt für Schritt an die von @Till verlinkte Anleitung gehalten und kann reinsten Gewissens bestätigen, dass sie bei mir zu 100% aufging. Server läuft mit Debian 10, Nginx und ISPC. Es ist eigentlich simpel...
 
Okay, ich habe mir das durchgelesen und nachdem ich das hier las (mehr darunter):

"Because other packages as openssl are updated too, the installed packages from sury.org can not simply removed after installation. You first have to downgrade this packages to the Debian versions before you are able to remove the PHP packages without breaking other packages. The simplest way for me was to deactivate the new added repository, then installed packages from sury.org will apear as self created or deprecated packages in aptitude and you are able to downgrade package after package."

... dachte ich mir das ich besser die Finger davon lasse weil ich von der Materie nichts verstehe. Wir hatten seit 1991 schon Server wobei ich mich niemals um mehr als das Admin/Reseller Panel kümmern musste weil wir immer einen Server Admin hatten die uns leider vor einem Jahr verlassen hatte, bzw. wir haben so lange keinen piep mehr gehört, denken uns das vielleicht Covid 19 damit im Spiel hängt? Keine Ahnung ...
Also praktisch "blind & unwissend" anzufangen mit dem Server herum zu spielen ist bei mir nicht drin. Unsere ganze Familie in 2 Länder verlässt sich auf eine Handvoll Domains mit etwa 20 Emails, das ich keine Risiko eingehen werde alles zum Zusammenbruch kommen zu lassen, falls ich versehentlich Mist baue.
Ich werde mir irgendwie eine andere Lösung einfallen lassen müssen.
 

Till

Administrator
Das ist OK aus dem einfachen Grund da Du die Pakete solange der Server besteht nicht wieder entfernen wirst. ich nutze die pakete auch auf allen meinen servern, absolut problemlos, wenn man von der gelegentlichen tendenz von sury abishet die default PHP Version zu ändern, aber was man da machen muss steht ja auch ind er Anleitung.
 

matz

Member
(...)
Also praktisch "blind & unwissend" anzufangen mit dem Server herum zu spielen ist bei mir nicht drin. Unsere ganze Familie in 2 Länder verlässt sich auf eine Handvoll Domains mit etwa 20 Emails, das ich keine Risiko eingehen werde alles zum Zusammenbruch kommen zu lassen, falls ich versehentlich Mist baue.
Ich werde mir irgendwie eine andere Lösung einfallen lassen müssen.
Das ist ein verständlicher Einwand, zumal man nie weiß was andere vor dir auf dem Server so gemacht haben. Was ist das für ein Server? Eine dedizierte Solo-Hochleistungsmaschine oder ein virtueller root-Server (der auch sehr leistungsfähig sein kann)? Ich tippe eher auf das Zweite, weil das erste drei- bis vierstellige Summe im Monat kostet.

Ok. Gehen wir vom virtuellen Server aus. Da kann man so was wie Snapshots machen und diese dann wieder zurück spielen wenn etwas schief ging. Snapshot kannst du als eine vollständige System-Sicherung betrachten. Das mache ich immer bei mir wenn ich nicht weiß, wie eine Aktion ausgeht. Ging alles gut, lasse ich das Snapshot noch eine Woche stehen und lösche es dann. Ging alles schief, spiele ich das Snapshot sofort wieder zurück, damit nicht allzu viel verloren geht, ggf. noch dies und das sichern.

Somit wäre mein Vorschlag: Erstelle ein Snapshot, benenne ihn sinnvoll (z.B. neue PHP-Versionen hinzufügen) zieh die PHP-Aktion durch und gucke ob und wie es läuft. Mit dem Snapshot kannst du immer zurück kehren.
 

Werbung

Top
Unsere Website wird durch die Anzeige von Online-Werbung für unsere Besucher ermöglicht.
Bitte ziehe es in Betracht, uns zu unterstützen, indem du deinen Werbeblocker deaktivierst.