nginx auf ISPConfig-Slave konfiguriert falsche IPv6 IP in vhost

fuxifux

Member
Hallo,

Ich habe ISPConfig in einem OpenVZ-Container mit Apache laufen und jetzt einen weiteren Container als weitern Web- und DB- Server(mit NGINX als webserver) erstellt.
Es funktioniert eigentlich alles, nur die IPv6-Adresse ("xxxx:xxxx:d:d66:100::1") wird im VHOST-File in folgende Zeile umgewandelt:
listen [xxxx:xxxx:d:d66:100::80]:80;
Die letzte Stelle der IP muss aber 1 sein, nicht 80...

Wenn ich im .vhost - File manuell die IP ändere funktioniert alles, ansonsten bricht der Start von nginx ab, weil er den vhost nicht an die gar nicht existente IP binden kann.

Versionen:
ISPConfig: 3.0.5.4p6 Slave (nach dem Update ist mir das beim reconfigure Services wieder aufgefallen)
Debian Wheezy innerhalb einem OpenVZ-Container
 

florian030

Active Member
ISPConfig schreibt gegenwärtig auf einem Mirror keine anderen IPs in die vhost-Datein. Es wird entweder * oder die IP vom Master genommen.
 

fuxifux

Member
Es ist kein Mirror, sondern ein weiterer Web- und DB-server(der erste läuft mit apache, der zweite mit nginx).

Es ist auf dem 2. Server nur ein web mit einer db eingerichtet und 1 IPv4 und 1 IPv6.

Ich hab jetzt im Verzeichnis "/etc/nginx/sites-available" eine webhost.vhost.err - Datei gefunden und gelöscht.
Seither funktioniert es anscheinend.
 

fuxifux

Member
Die IPv6 gehört zum web und ist in der VZ eingetragen.
Das Problem mit dem nicht startenden NGINX hat sich nach dem Löschen der vhost.err - Datei jedenfalls erledigt.
Anscheinend ist der Conatiner per IPv6 grundsätzlich nicht von außen erreichbar. Aber das ist eine andere Geschichte...
 

florian030

Active Member
Der Container ist per v6 zu erreichen, wenn das Routing auch stimmt. Entweder routest Du bestimmte ipv6 auf den Container oder weist diesem direkt eine oder mehrere ipv6-Adressen zu (vzctl set CTID --ipadd IP)
 

Werbung

Top
Unsere Website wird durch die Anzeige von Online-Werbung für unsere Besucher ermöglicht.
Bitte ziehe es in Betracht, uns zu unterstützen, indem du deinen Werbeblocker deaktivierst.