ispconfig neuinstallation und daten migrieren?

vikozo

Member
Hallo

ich habe eine alte Installation debian 9, ispconfig mit Apache Bind usw.
Nun habe ich auch andere Software installiert und wieder teilweise deinstallieren können. Auch hatte ich Probleme mit dem parallelen installieren von PHPs die abgebrochen wurde und nicht mehr deinstalliert werden konnten.

Also meine Idee, ich erstelle einen neuen Server
The Perfect Server - Debian 10 (Buster) with Apache, BIND, Dovecot, PureFTPD and ISPConfig 3.1
hoffe das ist die neuste Version.

Meine Frage wie kompliziert ist es die Daten vom alten System ins neue zu Integrieren. Wobei ISPConfig auf dem Debian9 die neuste Version ist.

Eine weitere frage ein VM-Server für ISPConfig welches ca. 20 Homepage/Domain halten wird, mit schwacher Auslastung. Was ist empfohlen an Anzahl CPU/RAM und Diskspace?

vielen Dank für eure Erfahrung und Feedback
Vinc
 

Till

Administrator
Meine Frage wie kompliziert ist es die Daten vom alten System ins neue zu Integrieren. Wobei ISPConfig auf dem Debian9 die neuste Version ist.
Kannst Du 'manuell' machen oder mit Migrationstool. Manuell ist auch nicht schwer, man muss einw enig wissen was man so macht unter Linux, gibt es diverse threads im DE und EN Forum dazu. Wenn es schnell und einfachs ein soll und Du ein paar EUR über hast, dann Migrationstool.

Eine weitere frage ein VM-Server für ISPConfig welches ca. 20 Homepage/Domain halten wird, mit schwacher Auslastung. Was ist empfohlen an Anzahl CPU/RAM und Diskspace?
Ich würde da sowas wie den cx21 von Hetzner nehmen: https://www.hetzner.de/cloud (nein, ich werde nicht von denen bezahlt, ich nutze sie nur selbst seit Jahren) ;) Du kannst auch ggf. mit dem cx11 starten und einfach upgraden, wenn es Dir zu langsam ist.
 

vikozo

Member
@Till vielen Dank für deine rasche Antwort
die Hardware ist zu Hause ;-)
das mit dem Migrationstool wirst du mir wohl noch erläutern dürfen, aber ich installiere es und hoffe es ist das neuste Dokument zum thema ;-)
gruss
vinc
 

vikozo

Member
@Till das wird es mir Wert sein das Migrationstool
---
bei der Perfect Server tutorial aus post #1

bei Punkt 8
vi /etc/postfix/master.cf

fehlt bei meiner Config das
-o smtpd_client_restrictions=permit_sasl_authenticated,reject

ich habe es einfach hineinkopiert hoffe das ist auch gut?
- - -

weiter unten

echo "update mysql.user set plugin = 'mysql_native_password' where user='root';" | mysql -u root

'mysql_native_password' muss ich da mein eigenes mysql eingeben und so anpassen?

gruss
vinc
 

Till

Administrator
ich habe es einfach hineinkopiert hoffe das ist auch gut?
ja, das ist richtig.

weiter unten

echo "update mysql.user set plugin = 'mysql_native_password' where user='root';" | mysql -u root

'mysql_native_password' muss ich da mein eigenes mysql eingeben und so anpassen?
Nein. mysql_native_password ist der Name eines mysql plugins.
 

vikozo

Member
hallo
Punkt 13
ich denke der output von
sollte nicht
quotacheck: Kann kein Dateisystem zum Prüfen finden oder Dateisystem nicht mit der Quota-Option gemountet.
Code:
1 # /etc/fstab: static file system information.
  2 #
  3 # Use 'blkid' to print the universally unique identifier for a
  4 # device; this may be used with UUID= as a more robust way to name devices
  5 # that works even if disks are added and removed. See fstab(5).
  6 #
  7 # <file system> <mount point>   <type>  <options>       <dump>  <pass>
  8 /dev/mapper/metis--vg-root /               ext4    errors=remount-ro 0       1
  9 # /boot was on /dev/sda1 during installation
 10 # UUID=3dea59d3-f46d-461f-bf0f-8b6a03d7b848 /boot           ext2    defaults        0       2
 11
 12 UUID=3dea59d3-f46d-461f-bf0f-8b6a03d7b848 / ext4 errors=remount-ro,usrjquota=quota.user,grpjquota=quota.group,jqfmt=vfsv0 0 1
 13
 14 /dev/mapper/metis--vg-swap_1 none            swap    sw              0       0
 15 /dev/sr0        /media/cdrom0   udf,iso9660 user,noauto     0       0
wobei Linie 10 das Original ist und Linie 12 mein Anpassung
 

Till

Administrator
Mach Deine fstab änderung bitte mal gleich rückgängug, und nicht vorher neu booten, sonst ist der Server vermutlich tot :) Du kannst nicht einfach die /boot Partition in / umändern. Du musst das in Deinem Fall in Zeile 8 einfügen. Also Zeile 8 ändern in

Code:
/dev/mapper/metis--vg-root /               ext4    errors=remount-ro,usrjquota=quota.user,grpjquota=quota.group,jqfmt=vfsv0 0       1
 

vikozo

Member
Hallo Geduldiger @Till vielen Dank

# quotacheck -avugm
quotacheck: Prüfe /dev/mapper/metis--vg-root [/] fertig
quotacheck: Cannot stat old user quota file //quota.user: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden. Usage will not be subtracted.
quotacheck: Cannot stat old group quota file //quota.group: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden. Usage will not be subtracted.
quotacheck: Cannot stat old user quota file //quota.user: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden. Usage will not be subtracted.
quotacheck: Cannot stat old group quota file //quota.group: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden. Usage will not be subtracted.
quotacheck: 7255 Verzeichnisse und 79391 Dateien geprüft
quotacheck: Alte Datei nicht gefunden.
quotacheck: Alte Datei nicht gefunden.
scheint jetzt besser zu sein! ;-)

aber gleich eine neue Frage
# php --version
PHP 7.3.14-1~deb10u1 (cli) (built: Feb 16 2020 15:07:23) ( NTS )
so wie ich es verstehe wird jede Homepage auch als default die version 7.3 verwenden?!

kann ich nun vor der Migration auch gleich die anderen php versionen installieren
gemäss

das hat das letzt mal auch gut funktioniert für mehrere PHP Versionen zu haben.

gruss
vinc

komisch etwas später kam diese Info
# quotacheck -avugm
quotacheck: Prüfe /dev/mapper/metis--vg-root [/] fertig
quotacheck: 7255 Verzeichnisse und 79393 Dateien geprüft
und noch später
# quotacheck -avugm
quotacheck: Quota für users ist bei Mountpunkte / aktiviert, dh. quotacheck könnte die Datei beschädigen.
Bitte deaktivieren Sie Quotas oder verwenden Sie -f, um die Prüfung zu erzwingen.
 
Zuletzt bearbeitet:

vikozo

Member
@Till Danke

den Code habe ich gekauft und nun


gibt es das auch auf Deutsch?

Source Server = da wo die Homepage/Mail sind Debian 9
Target Server = der neues Server Debian 10

Download and extract the Migration Tool
Dieser Schritt ist auf dem Target Server?
 

Till

Administrator

Download and extract the Migration Tool
Dieser Schritt ist auf dem Target Server?
Nein, im tutorial steht dass Du es auf dem source server laufen lassen musst.
 

vikozo

Member
Hallo @Till

Testing MySQL connection ... OK
Testing target server's MySQL setting ...Warning
Warning Your max_allowed_packet setting is < 128M (16M). DB import might fail.
Copying Let'sEncrypt files to target ... OK
ich habe das gefühl das beim Dry run - diese info nicht erschienen ist!

[3/393] Syncing /var/www/clients/client2/web2/web to /var/www/clients/client2/web2/
das dieser Task mit 4.5MB/s läuft scheint mir Tief zu sein.
Es sind zwei VM auf der gleichen Hardware
gruss
vinc
 
Zuletzt bearbeitet:

Till

Administrator
ich habe das gefühl das beim Dry run - diese info nicht erschienen ist!
Das ist ok, die erscheint natürlich nur wenn Du etwas ändern sollst.

das dieser Task mit 4.5MB/s läuft scheint mir Tief zu sein.
Es sind zwei VM auf der gleichen Hardware
Das Tool hat keinene Einfluss darauf, wie schnell rsync daten per ssh zwischen Deinen Servern kopiert. Es dauert so lange bis es fertig ist :)
 

vikozo

Member
beim Task
[327/393] Propagating database
wäre es schön wenn ein Zähler dabei wäre - weil nicht ersichtlich ob etwas passiert oder etwas hängt!
Beim Mail und Homepage kopiren wurde gezeigt das etwas läuft
 

Till

Administrator
Sowas ich nicht für jede Funktion möglich. MySQL gibt keinen Fortschritt beim einlesen von SQL Dumps an.
 

vikozo

Member
@Till viel Dank!
Jeden Euro Wert das MigrationsTool - läuft alles auf dem neuen Server.
opnSense musste nur das NAT auf den neuen Server zeigen und es klappte auf anhieb!

Einzig die Email-Adressen unter dem alten Roundcube sind nicht im neuen transferiert worden.

und das DNS/Bind9 Log file
 
Zuletzt bearbeitet:

Till

Administrator
Bind logfiles zu transferieren macht keinen Sinn und Roundcube gehört nicht direkt zu ISPConfig, dessen datenbank kann man auch nicht eben mal kopieren, wenn nicht die selbe Version installiert ist.
 

vikozo

Member
Hallo @Till
nicht transferien nur unter /var/log find ich nichts mit bind9 oder DNS in der neuen Installation!

und wegen roundcube mal schauen wie ich es raus und rein kopieren kann von Hand!
 

Werbung

Top