Setup neue Umgebung ISPConfig

#1
Moin zusammen,

ich möchte mich hier einfach mal nach Meinungen und Erfahrungen umhören. Derzeit betreibe ich ein Multi-Server-Setup (je eine VM für ISPC, Web mit Apache+DB, Web mit Nginx+DB, Mail, DNS1, DNS2). Die Umgebung läuft seit 2015/2016 ohne Probleme.
Jetzt möchte ich jedoch die Umgebung neu aufsetzen. Die Frage ist, ob ich einen Cluster aus zwei Servern oder wieder eine Multi-Serverumgebung bauen soll. Beim Cluster stört mich MySQL im Master-Master-Modus, damit habe ich schon öfter schlechte Erfahrungen gesammelt. Unison läuft zwar ganz gut, hatte dabei aber auch schon Probleme mit Session-Dateien. Beim Multiserver-Setup stört mich der Overhead und die aufwändigere Administration, Überwachung etc. Einen Single-Server möchte ich jedoch nicht betreiben, das wäre "zu easy" und im Problemfall wäre es viel Arbeit. Im Moment kann ich bei Problemen eine VM aus der Sicherung auf einem anderen Knoten hochfahren und per rinetd den Traffic dort hin leiten, das hat mir schon zwei mal den Hintern gerettet bzw. längere Ausfallzeiten vermieden.
Lastverteilung der Web+DB-Server ist bei mir eigentlich kein Thema, so viel läuft da auch nicht drauf und dank SSDs und viel RAM rennen die Webseiten.

Wie sehen Eure Setups aus?
 

Till

Administrator
#4
Ich habe bei mir ein multiserver setup, kein mirror, und bin zufrieden damit. Alle Server laufen in VM's, selbst wenn auf dem jeweiliegn Host nur eine VM ist. Erleichtert mir das Backup und ich kann snapshots machen vor wichtigen updates. Wenn das Rechenzentrum was von seinem Job versteht und eine gute Hardwareauswahl plus schnellen vor-ort support anbietet, dann kommt man meiner Meinung auch ohne mirror auf eine sehr gute uptime.

Und wenn das Storage einen weg hat oder ein DDOS? Core-Router beim Hoster können auch mal spinnen. Alles schon erlebt ;)
Klar, das kann alles sein, nur wie oft kommt es vor? Gegen DDOS hilft es einen Hoster zu nehmen mit massiver Anbindung der sowas auch rausfiltern kann und wenn mal garnix mehr geht hilft cloudflare plus IP Wechsel (das war tatsächlich bei einem Kunden mal notwendig, DDOS Erpresser). Und core router fallen mal aus, zum Glück nicht oft, aber da müsstest Du bei einem mirror auch schon verschiedene Rechenzentren nutzen um das abzufangen und dann kannst Du vermutlich nicht die Ip switchen sondern musst DNS ändern, also alles nicht soo toll.
 

nowayback

Well-Known Member
#5
Und wenn das Storage einen weg hat oder ein DDOS? Core-Router beim Hoster können auch mal spinnen. Alles schon erlebt ;)
Klar kann der/das Storage auch mal einen abbekommen, aber das mir ein echtes Storage/Disk Array mal komplett weggebrochen ist, daran kann ich mich nicht erinnern. Aber selbst wenn das der Fall wäre, gäbe es davon immernoch den Mirror.
Selbst im kleinen Rahmen mit Raid 1 und Snapshots solltest du den Großteil der möglichen Probleme aber schon im Griff haben. Klar, da kann es immernoch den Controller zerlegen usw. aber wenn das wirklich mal passiert, dann sind 15 Minuten Downtime auch kein Problem, solang du nicht irgendwelche Echtzeit-Börsendaten anbietest :).
 

Werbung

Top