Neuer Rootserveranbieter gesucht

fuxifux

Member
Ich hab auch gleich mal aus schlechtem Gewissen den Adblocker deaktiviert.

Was mir aber bei meiner eher ausgelasteten Internetverbindung nicht so gut gefällt ist, dass das Obere Banner erst eine Sekunde verzögert erscheint.

Damit ändert der für mich relevante Teil des Forums seine Position während der Navigation.(ich gehe auf "neue Beiträge", suche einen aus - und in dem Moment springt alles um 3cm nach unten...)

Wenn das so änderbar wäre, dass der Platz für das Banner schon beim ersten Laden reserviert wird, würde mir das sehr gefallen ;)
Dann erscheint es zwar auch später, aber es ändert nicht das ganze Forum die Position...

fuxifux
 

Till

Administrator
Danke für das deaktivierend es Adblockers und den Verbesserungsvorschlag. Das lässt sich sicher ändern :) Ich schau mir das nachher mal an.
 

planet_fox

Super-Moderator
Blöde frage, Glaubt ihr dass wen wir eine Info machen würden so aller wie Finanziert sich dieses Forum dass jemand sich das durch lesen würde ?

Wenn überhaupt wer noch ne Möglichkeit ne abfrage zu machen so aller
[Du hast den Addblocker an, bitte schalte ihn aus dieses Seite finanziert sich dadurch]
 

F4RR3LL

Active Member
Da habt ihr bestimmt nicht unrecht, fox und Croydon, aber irgendwie muss mans ja mal angehen. Das mit dem sticky Post, war auch nur ein flotter Gedanke. Ich vermute mal das der Tagesdurchlauf hier bestimmt eine ganze Menge ist wenn ich mir so anschaue wie oft die Ergebnisse hier top in google und co sind, bzw das Ranking der Seite.
Ansonsten brauchts halt ein komplett anderes Businessmodell, und da wirds dann schwer.

Denn zahlen will ja auch kaum wer was. Support ja, Eigenhirnleistung wenn möglich nahe null, Kosten null, aber laufen muss es.


Das ist denke ich genau das Problem, mit dem so ziemlich alle, die etwas für die Community machen, zu kämpfen haben, um wenigstens auf +-0 zu kommen.

Grüssla Sven
 

planet_fox

Super-Moderator
Hm, mal sehn wie dass hier wird im schlimmsten fall wird die Seite dicht gemacht und wird halt gejammert dass es kein deutsches Forum gibt ...

Auf der anderen Seite könnte dann mehr zeit in die Entwicklung fließen.Ich habe in letzter Zeit von einigen Community gehört die auch viel leisten und dass für lau . Es ist sehr schade wenn man hört von Seiten die man ewig kennt und diese dann Sterben aus diesen Gründen. Den wenigsten ist klar dass sich die OpenSource Seiten mit Werbung finanzieren.

Was mir auch aufgefallen ist Sourceforge macht ja mittlerweile massiv Werbung auf ihren Seiten. Da sieht man dass selbst bei solchen Seiten es eher nicht so toll aus sieht.

Was auch sehr Interessant ist ISPConfig ist mittlerweile fast Konkurrenzlos, die anderen Projekte die es da so gab Existieren zwar aber nur noch mager.
 

Till

Administrator
Erstmal vielen Dank an alle hier im Thread für Eure Hilfe!

@fuxifux: Ich hab den Leerraum des obene Banners jetzt mal auf eine feste Höhe gesetzt.

Denn zahlen will ja auch kaum wer was. Support ja, Eigenhirnleistung wenn möglich nahe null, Kosten null, aber laufen muss es.
So kann man es kurz und prägnant zusammenfassen :)

Ich denke ich werde es mal bei der nächsten Überarbeitung der Seite mit einem dezenten Hinweis an Adblocker Nutzer versuchen mit der Bitte den Adblocker zu deaktivieren. Mal sehen was dabei rum kommt.

Noch eine kleine Anekdote zum Thema Adblocker: Von Seiten der Adblocker Nutzer liest man ja oft "Wenn Ihr ein anderes Modell anbieten würdet um für die Seite zu zahlen und wir dann keine Werbung ansehen müssen, dann machen wir das sofort". Bei howtoforge.com gibt es ja die Subscriptions, die neben Downloads von Tutorials als PDF, dem ispconfig handbuch, diversen VM downloads auch die Werbung von der Seite entfernt und man unterstützt damit eben auch noch ISPConfig. Ich erhielt vor ein paar Monaten Emails von Kunden, unsere Seite sei kaputt, Navigation "zerschossen" und wir haben "halbe Texte" Texte auf der Startseite. Ich hab alles kontrolliert, sieht bei mir ok aus. Ich hatte mich schon gewundert warum wir seit Wochen kaum noch neue Subscriber hatten. Kunde schickt mir dann einen Screenshot, Seite war komisch, ein halber Text auf der Startseite fehlte und das menü war merkwürdig kurz. Hat ein wenig gedauert bis ich rausgefunden habe was es war, adblock plus hat alle <a tags (aus der Seitennavigation aber auch sonstwo) entfernt die auf die URL (Unterseite) /subcription von howtoforge.com verwiesen. Es gab dafür in adblock eigene Regeln nur gegen howtoforge.com, also keine genersiche Regel die durch Zufall auf howtoforge gewirkt hat. Durch Zufall habe ich über X Umwege (die OS community ist halt ganz gut vernetzt) einem adblock Maintainer eine direkte Nachricht senden können um ihm das problem zu schildern und der hat sich freundlicherweise dem Problem schnell angenommen. Ich finde es aber doch sehr bedenklich wenn adblock als Waffe gegen Opensource Seiten eingesetzt wird um sie von allen Einnahmen abzuschneiden.
 

nowayback

Well-Known Member
Wenn es an der Finanzierung scheitert habe ich hier ein paar Möglichkeiten mehr Umsatz zu generieren:

1. Subskription
1.1. Subskription ausweiten auf alle länderbezogenen Foren (Eine für Alle)
1.2. Subskription erweitern z.B. gratis ISPConfig Monitor App (wäre ja über Lizenzcode realisierbar) für die Dauer der Mitgliedschaft (kostet dich nix extra, steigert die Anzahl der User die die App einsetzen und damit auch den Bekanntheitsgrad im Play Store) und erhöht den Anreiz weiter. Oder 1 Ticket pro Monat gratis mit garantierten Reaktionszeiten.... tbc.

2. Premium Provider
Du bietest Hostern, die ISPConfig nutzen, bzw. Serveranbietern, bei denen der Betrieb von ISPConfig möglich ist, an, ein sogenannter "Premium Provider" zu werden. Natürlich testest du die auch vorher. Wenn Qualität und Quantität passen, nimmst du Sie ins Programm auf und verdienst z.B. 5% der monatlichen Kosten pro vermitteltem Kunden. Dies setzt natürlich voraus, dass du da entsprechende Anbieter findest, die auch den Ansprüchen gerecht werden, aber unmöglich sollte das nicht sein. Du könntest auch spezielle Anleitungen für diese Anbieter schreiben - was die Chance erhöht, dass jemand etwas bei dem Provider mietet. Das ganze hat natürlich auch einen Nachteil: Du setzt deinen Namen (bzw. ISPConfig) ein um für den Anbieter zu werben. Wenn der Mist baut, heißt es: "ISPConfig hat den empfohlen und nun hab ich hier nur Stress".

3. Ready2Run ISPConfig vServer/Server
Ich denke es ist selbsterklärend. Hier ist ein gutes RZ das A und O. Evtl. kommt hier auch einer der "Premium Provider" in Frage? ;-)

4. Weg von größen Werbenetzwerken.
Du setzt ja z.B. Google ein. Mit vielen Anbietern kann man auch direkt etwas aushandeln. Das bringt für beide mehr. Dies hat natürlich den Nachteil das du dich selbst um deine Werbenetzwerk kümmern musst z.B. mit OpenX Ad Server (was aber in der Vergangenheit nicht gerade mit Sicherheit geglänzt hat), aber du könntest so auch wieder deine Premium Provider bevorzugen ;-)

5. Handbuch
Du solltest dein Handbuch mehr bewerben. Hast du mal geguckt in wieviel deiner "Perfect Server" Tutorials ein Link zum Handbuch ist? Oder mal auf ispconfig.de? Oder hier im Forum? Oder oder oder?
Wenn du etwas verkaufen willst/musst, dann musst du die Kunden auch mit der Nase da rein drücken, damit die es wahrnehmen. Hier könnte z.B. ein Sticky Post in jedem Forum dafür sorgen, dass Besucher Kenntnis davon nehmen.

Dies alles soll nur als Idee dienen. Denk da einfach mal in Ruhe drüber nach. Die genannten Beispiele sollen auch nur als Beispiele dienen.

Grüße
nwb
 

logifech

Active Member
Ich habe meienn Adblcoker auch raus genommen für alle Howtofore und ISPConfig seiten. Ich finde ISPCOnfig ist eine gute bzw. Sehr seh rgute Sache die man unterstützen sollte, deshalb kaufe Ich mir auch immer die neuen Handbücher wenn welche raus sindaber auch weil dort viele Intressnate sachen mit drinne stehen und die Monitor App ist auch ein echt klasse zusatz de rmir sehr gefällt.
 

robotto7831a

Well-Known Member
zum eigentlichen Thema:

Wir haben in den letzten Jahren diverse Root Server bei Hetzner gehabt. Die Reaktionszeit vom Support und der Hardwarewechsel sind einfach wunderbar. Das einzige Problem war nur, dass die verschiedenen Server irgendwann in unregelmäßigen Abständen einfach eingefroren sind. Teilweise half nur ein manueller Hardwarereset vom Support. Die von Hetzner angebotenen Hardwartestes lieferten auch keine Auffälligkeiten.

Wir sind jetzt zu Hosteurope gewechselt. Der kostenlose Support ist zwar nur werktags und tagsüber erreichbar aber dafür ist der Support echt Spitze. Am Wochenende kostet der Support Geld es sei denn, dass das Problem von denen verursacht wurde. Dann ist der Supporteinsatz am Wochenende auch kostenlos.

Ich habe schon Bekannte mit Ihren Webseiten bei goneo.de und webgo24.de untergebracht.

Ich habe übrigens keinen Adblocker.
 

nowayback

Well-Known Member
hosteurope hab ich in meiner direkten nachbarschaft (15 mins) und wie die arbeiten (um es nicht ausbeuten zu nennen) weiß ich. Daher kommen die sowieso nicht in Frage. Noch dazu virtualisieren die mehr, als die sagen. Das wird meinen persönlichen Ansprüchen halt nicht gerecht, selbst wenn die es praktisch umsetzen könnten.
 

robotto7831a

Well-Known Member
Zeig mir einen RZ Betreiber der nicht versucht mit minimalem Personal maximalen Gewinn zu erwirtschaften.

Dem Threadersteller bleibt nichts anderes übrig als eine kleine Nutzwertanalyse zu machen und jeden möglichen Anbieter zu bewerten um den für ihn passenden Anbieter zu ermitteln.
 

Falcon37

New Member
Ich habe Server bei folgenden Anbietern zur Zeit:


  • LeaseWeb Inc. (USA)
  • NFOrce Entertainment B.V. (NL)
  • WEBZILLA Europe und WEBZILLA INC. (NL & USA)
  • Black Lotus Communications (USA)

Abgesehen von den genannten Anbietern kann ich folgende Anbieter aus Erfahrung guten Gewissens empfehlen:


  • Rackspace.com (USA)
  • Softlayer.com (USA)
  • i3D.net (NL)
  • 100TB.com (USA)
  • PRQ.SE (SW)

Die Liste der Anbieter die ich nicht so empfehlen kann ist lang:
STRATO, Hosteurope, PhoenixNAP, Netrouting, Server.lu, OVH uvm.

Zu Hetzner muss ich sagen, Hetzner ist halt ein günstiger Massenhoster. Alles gut, so lange es läuft, wenn man Probleme hat z.B. zu viele fehlerhafte Sektoren wurde zumindest mir des Öfteren ein Tausch verweigert und wenn die dann defekt war und getauscht wurde, wurde mir immer eine Schrottplatte eingebaut. Hetzner ist auch der einzige Anbieter wo mir beide Platten bei einem RAID 1 gleichzeitig abgerauscht sind.
Aber ich würde trotzdem zu Hetzner raten wenn's günstig sein soll, die Leistung ist für das Geld ist halt immer noch gut. Howtoforge.com und deren anderen Sites laufen ja anscheinend auch seit Jahren dort.

Mit NFOrce mache ich Colocation ("Serverhousing"). Kommt einfach auf Dauer viel viel billiger und wenn mal was kaputt ist, schickt man denen die Hardware einfach zu und diese wird dann in meinem Fall dank guter SLA kostenlos getauscht.
Allerdings waren bis jetzt nur Festplatten defekt, ausschalten ist dank Hot Swapping nicht mehr notwendig einfach der Hammer.
Das lohnt sich aber echt nur wenn man ganz genau plant welche Hardware man braucht und ob sich die Anforderungen nicht zu schnell ändern. Bei mir bleiben die Anforderungen (hauptsächlich Streaming) an sich immer die selben, wenn es mal nicht mehr kauft man halt noch einen weiteren Server.

Ich habe mich dafür entschieden und es auch nicht bereut, KVM over IP oder besser Dell DRAC / HP Integrated Lights-Out sind aber Pflicht. Die Hardware die ich benötige kostet auch beim anmieten ein Vermögen, von daher kann man die auch gleich selbst kaufen.

VORSICHT bei Servern im Ausland. Rechtlich gesehen ist, wenn ihr eine deutsche Webseite auf einem französischen Server betreibt, nicht nur das deutsche Recht anwendbar, sondern auch das französische! Das kann von Nachteil sein.
Das versteht sich von selbst. Obwohl, wenn ein Deutscher im Ausland ist denken die meisten ja auch das sie sich wie sie wollen aufführen können und ihr Verhalten keine Konsequenzen hat - man ist ja Deutscher und in Deutschland ist das schließlich nicht so. Ausländisches Recht hat nach meiner Meinung (fast) nur Vorteile, daher habe ich auch keine Server in DE mehr. Stichwort Meinungsfreiheit und Abmahnwahn.


Zum Thema Werbung:

In Deutschland ist die "Alles-nehmen-aber-nichts-geben-Mentalität" ausgeprägt wie in kaum einem anderen Land. Alles sollte es am besten kostenfrei und ohne jegliche Gegenleistung geben, diese merkwürdige Mentalität hat ja auch die absurde Diskussion um ein bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) hervorgebracht. Vielleicht kommt das aber auch daher, dass viele Leute dank hoher Mieten und Rekordsteuern kein Geld mehr übrig haben, schwer zu sagen. Aber auf der anderen Seite werden sich die teuersten Autos gekauft und bei Ernährung wird jeder Cent ganz genau umgedreht.

Da bei mir die Einnahmen in den letzten Jahren rapide gesunden sind, habe ich es erst mit einem Hinweis versucht alá "Bitte ausmachen!" und dann vor einiger Zeit einfach die User gezwungen ihren AddBlocker zu deaktivieren, ohne kann man die Sites nicht mehr verwenden. antiblock.org hat mir dabei geholfen. Sehr clevere Nutzer können das aber umgehen, ist nur gar nicht so einfach. Ein Hinweis der die finanzielle Situation erklärt ist gerade Nutzern aus DE nach meiner Erfahrung voll egal.

Das geht aber nur wenn man eine Art Monopolstellung hat, heißt wenn der User das Angebot unbedingt will deaktiviert er halt gezwungenermaßen seinen AddBlocker und darf weiter das Angebot nutzen. Wenn er aber eine Alternative hat und auf keinen Fall Werbung sehen will, ist er halt ganz schnell dauerhaft weg. Bei den meisten meiner Sites gibt's (noch) keine guten Alternativen, von daher sind die Besucherzahlen nur sehr leicht gesunken. :D
 

nowayback

Well-Known Member
Hi,

um mich hier abschließend zum Thema nochmal zu melden:

Hetzner schließe ich noch immer aus, aber ich konnte OVH dazu nötigen mir schriftlich zu geben was ich eigentlich wollte und habe dies auch nun bekommen. Daher werd ich es erstmal dabei belassen und dort bleiben (müssen). Abgesehen davon gab es für mich - wie man hier auch nachlesen konnte - keine wirkliche Alternative.
Ich habe jetzt nicht jeden Anbieter angeschrieben, aber einen Teil schon und zusammenfassend lässt sich sagen, dass selbst bei eigener Hardware mit durchschnittlicher Lebensdauer, keiner an den Preis und die Leistung ran kam, die OVH bietet (leider). Das Einzige was mir im Moment Sorgen bereitet ist, wann die nächste Änderung kommt und wann ich wieder darum kämpfen muss meine gebuchten und bezahlten Leistungen zu bekommen.

Ich hab nun bei OVH Server in folgender Konfiguration:
1x Intel Xeon E3 1245v2
32 GB Ram
2x2 TB (Sata3) Hdd im Raid 1
21 IP's (noch weitere möglich und im Preis inklusive)
100GB Backup
Download 1G / Upload 200M
vRack
...
und das ganze für etwa 66€ pro Monat.

Das kann halt niemand anders... zumindest im Moment.

Vielen Dank für die vielen Tipps und Empfehlungen.

Grüße
nwb
 

Werbung

Top