Softwareinstaller

Strontium

Member
Möglichkeit die gängisten Anwendungen wie z. B. Wordpress, Joomla, Mediawiki, Nextcloud, etc. auf einem vHost aus einer Drop-Down-Liste zu installieren.
 

snocer

Member
Ist auch so nicht unbedingt zu empfehlen. Habe auch schon einmal angeregt hier auch ein locales Repository zu erlauben. So das Pakete vom ISP selber hochgeladen werden können und nur diese zur Verfügung stehen auf Wunsch des ISP. Das wurde wegdiskutiert, brauch anscheinend keiner. "Weil die Pakete von "appsstandard.org" ja so …. sind.

Siehe auch meinen Beitrag aus 2018 "Locales Repository für Apps" weiter unten. Haben auch noch andere gewünscht, scheint aber keine Prio zu sein. Wie hat mal hier einer geschrieben, ispConfig ist nicht für Software Verteilung zuständig.
 

snocer

Member
 

snocer

Member
@nowayback kann man alles machen, wenn man auch den Rest anpassen will muss. Sprache etc.
Es existiert doch bereits ein App Installer in ispConfig, der lädt eben nur momentan eben nur die Pakete die von appsstandard.org zur Verfügung gestellt werden. Eben teilweise nicht immer aktuell, teilweise mit englischen Beispiel Inhalten usw. Die ein deutscher Kunde so nicht will und auch nicht benötigt.
Beispiele: Joomla!, Drupal, Wordpress, Typo, Magento etc. hier unterscheiden sich die "Deutschen" Pakete teilweise sehr stark zu den "Englischen". Die Deutschen Pakete sind relativ gut angepasst auf DSGVO, SEPA, etc.
Die Anglo/Amerikanischen Pakete dort muss häufig deutsche und europäische Rechtsprechung mühsam nachinstalliert werden. Und viel Ballast Müll nach der Installation erst entsorgt werden.
Hier würde wie schon mehrfach erwähnt, ein lokales Repository reichen, das man dann für Kunden zur Installationen freigibt. So kommen dann nur getestete und geprüfte Apps bei den Kunden zum Einsatz.
Hat man mal ein Paket erstellt nach dem Standard ist auch die Pflege ein Kinderspiel.
Das wäre in meinen Augen die leichtere Anpassung in ispConfig als zig andere Software Verteiler noch mit anzubieten.
 

Strontium

Member

Till

Administrator
Applikationen werden in die Webseite installiert die du bei der Installation der Applikation auswählst.

Die Domain auf der die Pakete von apsstandard.org liegen heißt apscatalog. Wenn es Dich interessiert wie das alles funktioniert, dann lies halt den Quelltext.
 

Till

Administrator
Ist auch so nicht unbedingt zu empfehlen. Habe auch schon einmal angeregt hier auch ein locales Repository zu erlauben. So das Pakete vom ISP selber hochgeladen werden können und nur diese zur Verfügung stehen auf Wunsch des ISP. Das wurde wegdiskutiert, brauch anscheinend keiner. "Weil die Pakete von "appsstandard.org" ja so …. sind.

Siehe auch meinen Beitrag aus 2018 "Locales Repository für Apps" weiter unten. Haben auch noch andere gewünscht, scheint aber keine Prio zu sein. Wie hat mal hier einer geschrieben, ispConfig ist nicht für Software Verteilung zuständig.
Entschuldige das wir es wegdiskutiert haben, aktuelle APS Pakete sind natürlich wichtig. Dahe hier der Vorschlag wie Du weiter vorgehen solltest:

  1. Du besorgst Dir einen Server und setzt darauf ein APS kompatibles repository auf.
  2. Du erstellst und maintainst aktuelle Pakete von allen geläufigen CMS für die ISPConfig community im APS Format.
  3. Du submittest auf git.ispconfig.org einen Patch der Dein Repository mit den aktuiellen APS paketen den ISPConfig Usern zur Verfügung stellt.
Und schon hast Du und alle ISPConfig User aktuelle APS Pakete aller CMS in ISPConfig.
 

Werbung

Top