Problem mit Installer beim Multiserver Setup

#1
Beim Ausführen des Installers, um einen Slave zu installieren, bricht die Installation ab. Die Installation bricht ab nachdem das Passwort für den Masterserver eingegeben wurde.

Bash:
PHP Fatal error:  Uncaught Error: Call to undefined function mb_detect_encoding() in /tmp/ispconfig3_install/install/lib/mysql.lib.php:448
Stack trace:
#0 /tmp/ispconfig3_install/install/lib/mysql.lib.php(166): db->escape('validate_passwo...')
#1 /tmp/ispconfig3_install/install/lib/mysql.lib.php(231): db->_build_query_string('SELECT plugin_n...', Array)
#2 /tmp/ispconfig3_install/install/lib/mysql.lib.php(270): db->_query('SELECT plugin_n...', Array)
#3 /tmp/ispconfig3_install/install/lib/mysql.lib.php(319): db->query('SELECT plugin_n...', Array)
#4 /tmp/ispconfig3_install/install/lib/installer_base.lib.php(238): db->queryAllRecords('SELECT plugin_n...', Array)
#5 /tmp/ispconfig3_install/install/install.php(297): installer_base->configure_database()
#6 {main}
  thrown in /tmp/ispconfig3_install/install/lib/mysql.lib.php on line 448
Hab ich ich da irgendwas vergessen zu installieren?
---
System: Debian 9
ISPConfig 3 stable release (latest)
 
#3
Die Multiserver Installation nach den Anleitungen hat auch bei mir nicht funktioniert. Ich habe das dan für einen Beitrag X an einen Member hier aus dem Forum weiter gegeben der auch seine Anteil 20% seiner Rechnung an ispConfig weiter gibt und dann ging das auf einmal. Auch nach mehrmaligen Versuchen auf diversen frisch installierten Serven, hat bei mir die Multiserver Installation auch nicht funktioniert.
Ebenfalls die Update Installationen scheinen da triki zu sein. Bei einer bestehenden Multiserverumgebung zerknallt es ebenfalls ständig die Konfiguration So das ich mich entschlossen habe dafür zu bezahlen, weil ich keine Zeit habe mich da jedesmal mit diesen eigentlich trivalen Vorgängen zu beschäftigen.
Eventuell lag es auch an meinen gewünschten Server Einstellungen. Debian / Apache Standardsprache Deutsch und UFT8. Die jetzt funktionierende Konstellation läuft mit Standardsprache Englisch und ISO. Was mir immer wieder Probleme bereitet, weil wir prinzipiell alle Sites in UFT-8 erstellen und somt jedesmal die Charsets der DB und der Sites angepasst werden müssen. Hängt vielleicht auch mit den ispConfig Themes zusammen da hier einiges noch oder nur mit ISO läuft. Vielleicht bin ich auch nur zu blöd. Meine restlichen Server lasse ich vorerst auf alle Fälle noch auf Plesk laufen. Dort funktioniert die neue Multiserverumgebung ab 3 Servern jetzt einwandfrei und Autoconfig und Autodiscover ebenfalls. Der Wechsel zwischen Apache und NGinx ist bei ispconfig auch noch nicht per Knopfdruck lösbar. Mal abgesehen von den ganzen händischen Directiven Anpassungen sollte das doch einer wagen.
 
Zuletzt bearbeitet:
#4
Ergänzung, unter Plesk kann pro Domain zwischen NGinx und Apache gewechselt werden auf Knopfdruck.
Wäre vielleicht auch mal eine Option darüber nach zu denken ob man das unter ispConfig nicht auch abbilden könnte in zukünftigen Versionen. Ebenso den Wechsel zwischen verschiedenen DB Servern MySQL, MariaDB, PostgreeSQL etc. Ein Standard Repository für vorgegeben Ordner bei neu erstellten Domains, was ebenfalls nicht bei jedem Update überschrieben wird, Ein lokales Repository für StandardApps aus dem Apps Katalog für eigene Anpassungen wo man eigen Apps hochladen kann, die dann jeder Kunde auch aufrufen kann und eventuell mal darüber nachdenken, ob die Error Logs und die Stats wirklich sinnvoll in der web/root untergebracht sind. Da ein unbedarfter Anwender auch mal seine Seite komplett killt und ihm somit auch die Stats fehlen. Automtischer FTP Benutzer mit dem erstellen einer Website erstellen mit den Zugangsdaten des Inhabers/Kunden würde ebenfalls einiges an Rückfragen seitens der Kunden ersparen.
Bitte als Anregungen verstehen nicht als persönliche Kritik auffassen.
 

Till

Administrator
#6
Nichts. Er macht nur Werbung für Plesk. ISPConfig ist komplett in UTF-8 und ISPConfig setzt weder ein charset für Webseiten noch für Datenbanken, es gelten also die system defaults des von Dir aufgesetzten Servers. Ob Dein Serversystem in der Basis UTF-8 oder ISO als chaset hast ist nicht relevant für ISPConfig, auch die Sprache auf der Shell ist nicht relevant, habe server mit englisch und welche mit DE charset.

Multiserver Installation is super simpel, Du kannst auch einfach das normale Debian 9 perfect server setup als basis nehmen wenn Du nicht beim alten Debian 8 multiserver bei den php paketen die 5 durch 7.0 ersetzen willst. Der einzige Unterschied zwischen Multiserver und Single Server Installation ist, dass Du im ISPConfig server den Expert Mode nimmst und dann die root Zugangsadten zum master MySQL server angtibst, das ist alles. Läuft übrigens auch komplatt stabil, nicht nur bei mir sondern auch bei vielen anderen ISP die teilweise eine menge Server an einem Master haben.

Bzgl. Wechsel von Apache zu Nginx, soweit ich weiß verwendet Plesk doch nur einen nginx proxy vor dem apache, also weder reiner apache noch reiner nginx wie bei ISPConfig. Oder haben dies das geändert, denn dann bräuchten sie entweder min 2 IP's pro server oder aber einer der beiden server ist nicht auf port 80 + 443 erreichbar.
 
#7
Keine Werbung für Plesk. So sollte es nicht rüberkommen. Ich sagte auch nicht, das es nicht stabil läuft. Habe nur unter Debian 8 vor mehr als einem Jahr massive Probleme gehabt die Multiserver Installation zum laufen zu bekommen. Anleitung war etwas Bugy würde ich jetzt aus meiner Erinnerung behaupten.
Das mit dem Proxy stimmt so, Plesk verwendet einen Nginx Proxy.
Ich habe auch nur auf eine Bemerkung eines Members hier bestätigt, das ich die Multiserver Installation auch nicht hinbekommen habe nach der damaligen Anleitung.

Zitat Benedict: Beim Ausführen des Installers, um einen Slave zu installieren, bricht die Installation ab. Die Installation bricht ab nachdem das Passwort für den Masterserver eingegeben wurde.

Das gleiche habe ich so auch erlebt. Und habe mich nicht beschwert sondern Hilfe in Anspruch genommen.
 
#8
Die Setups laufen völlig ohne Probleme. Egal ob Single-Server oder Multiserver. Man darf nur keinen Schritt auslassen und bei Multiserver muss man halt vorher einiges am Master anpassen. Ich bin aber sehr sicher, dass ich das im Tutorial auch so geschrieben habe.
 

Werbung

Top