PHP Änderung für Kunden

Sunghost

Member
Hi,
mir fiel auf, dass wenn ein Kunde die PHP Version ändert, dass dies keine Auswirkungen hat. Gibt es da eine Einstellung die das verbietet, oder woran kann das liegen?
Danke
 

michelangelo

New Member
Das passiert i.d.R. nur dann, wenn man als Administrator ursprünglich den Webspace angelegt hat.
Entweder musst Du die Client protection in den Server-Einstellungen deaktivieren, oder die Eigentümerrechte des Webspace in der ISPConfig Datenbank händisch ändern.
 

Sunghost

Member
Hi,
mh das ist wohl der Grund. Wo finde ich die Settings bzw. wie kann man die in der DB entfernen? Warum ist das eigentlich so, gibt es einen triftigen Grund, außer man will es als Admin und er Client soll keine Änderungen vornehmen, aber warum, dann nicht einfach per Checkbox ?!
 

Till

Administrator
Wo finde ich die Settings bzw. wie kann man die in der DB entfernen?
System > Interface > main config (sorry, weiß gerade die DE Übersetzung der menüs nicht auswendig)

Warum ist das eigentlich so, gibt es einen triftigen Grund, außer man will es als Admin und er Client soll keine Änderungen vornehmen, aber warum, dann nicht einfach per Checkbox ?!
Weil es häufig verwendet wid, z.B. von web agenturen. was meinst Du was passiert wenn der Kunde an den settings rum spielt und dann die seite mal wieder nicht geht nur weil er nicht mal weiß welche PHP Version die Seite benötigt. Und Du hast dem system ja bereits gesagt dass du nicht möchtests dass der kunde die settings ändern kann indem Du die website als admin angelegt hast und nicht der Kunde selbst oder du über die 'Login als Kunde' Funktion für den Kunden.
 

Sunghost

Member
Hi Till,
ich schau mal nach. Die Seite habe ich grundlegend angelegt um eine Ersteinrichtung die funktioniert vorzugeben. Die PHP Version sollte der Kunde aus meiner Sicht, selber machen können. Wenn dann was nicht funktioniert, wird er das wohl selber auf die Kette bekommen und die PHP Version zurück ändern, oder bei Entwicklern halt, um die Fehler zu finden. Ansonsten generieren diese Kunden unnötige Anfragen.
In diesem Zusammenhang hatte ich das Problem, dass der Kunde die IP Adresse von Stern (*) auf die IP Adresse des Servers geändert hat und somit alle Seiten lahm gelegt hat. Das ist viel schlimmer, wie ich finde. Daher finde ich einige Einstellungen riskant und sollten vom Admin vorgegeben werden, während andere wie PHP Version als weniger kritisch gesehen werden. Wenn ein Kunde seine Seite lahm legt, ist es etwas anderes, als wenn er den ganzen Server lahm legt. Ebenso sollte es die Möglichkeit geben, ihm Rahmen von Support, die Seite einzurichten und vor zu konfigurieren, aber nachträgliche Änderungen sollte der Kunde durchführen können.

edit: D.h. ich kann es nur global ändern. Also bei einer bestehenden Seite nicht nachträglich, ohne diese zu löschen und durch den Kunden selbst erstellen zu lassen, korrekt?
thx
 
Zuletzt bearbeitet:

Till

Administrator
edit: D.h. ich kann es nur global ändern. Also bei einer bestehenden Seite nicht nachträglich, ohne diese zu löschen und durch den Kunden selbst erstellen zu lassen, korrekt?
Nein. Wenn Du es global änderts, wird es bei allen seiten deaktiviert.

In diesem Zusammenhang hatte ich das Problem, dass der Kunde die IP Adresse von Stern (*) auf die IP Adresse des Servers geändert hat und somit alle Seiten lahm gelegt hat.
Was er ja nur kann wenn Du es ihm erlaubt hast, kannst Du ja alles in ISPConfig im Detail einstellen ob er nur * oder auch die IP verwenden darf.
 

Till

Administrator
Unter System > Server IP werden ja die IP Adressen eingefügt, ie der Kunde nutzen kann.

Du hast also folgende Möglichkeiten Dein Ziel zu erreichen:

a) IP Adressen da garnicht erst einfügen bzw die bestehenden entfernen, aber nur wenn Du nicht die Netzwerkkonfiguration via ISPConfig nutzt. Aber das tun die wenigsten da sie standardmäßig ja auch aus ist.
b) Bei den IP Adressen unter System > Server IP den haken bei Namevirtualhost entfernen, do dass sie nicht mehr in Wensites genutzt werden können.
c) Du könntest auch die IP's einem Kunden zuweisen wenn Du einen eigenen internen account hast, dann können andere Kunden sie auch nicht mehr auswählen.

Ich würde aber a oder b nehmen, wenn Du nicht sicher bist wegen der Netwerk config, nimm halt b).

Und dann gibt es noch die Option ob man * auswählen kann unter System > Server config > web, aber wenn Du die IP Adressen nicht erlaubst, musst Du ja * erlauben, also da nichts ändern. Nur wenn man ausschließlich IP Adressen und nicht * verwendet, dann deaktviert man *.
 

Werbung

Top