Multiserver und IPv6

cokotech

Member
Hallo zusammen,

ich habe gerade das erste Mal ein Mutliserver Setup ausprobiert und bin über folgendes Problem gestolpert.
Vorweg muss ich vielleicht sagen, dass ich bereits einen DNS am laufen habe, bei dem die Server auch aufgelöst werden und zwar sowohl in v6, als auch v4.
Wenn ich den v6 Eintrag für den Master belasse, dann schlagen sämtliche Versuche des server.sh Scripts fehl.
Der erste "Fehler" war leicht zu beseitigen, ich musste noch einen ispcsrv2 Benutzer bei dem Master-MySQL-Server hinzufügen, der als Host die IPv6 des Slaves hat. Soweit so gut, dann gibt es zwar keine Fehlermeldung mehr mit "Access denied .....", aber weiterhin endet die Ausgabe des Scripts mit "Unable to load the server configuration from database".
Sobald ich den AAAA Eintrag für den Master lösche, so dass nur noch IPv4 bleibt, funktioniert es wieder.
Hat wer eine Idee, welcher Zugriff noch stattfindet, wo die IP eine Rolle spielt?
Und könnte man das eventuell verbessern? An der Stelle wäre es eventuell auch gut, die IPs per Hand eingeben zu können, da bei einem Setup mit mehreren IPs wohlmöglich nicht die erwischt wird, die standardmässig für ausgehende Verbindungen benutzt wird?!?!

Und noch eine kleine Frage. Gehe ich recht der Annahme, dass im Fall von IPv6 jede Webseite eine eigene benötigt? Es macht den Anschein, dass die vhosts dabei ignoriert werden. Im Manual konnte ich nichts finden, was mir das mit Gewissheit bestätigt. Aber in Anbetracht der massenhaften Verfügbarkeit der Adressen wäre es ja vielleicht auch sinnvoll so.

Viele Grüße Sven
 

florian030

Active Member
IPv6 bei einem Master-Setup ist ein Problem und spätestens bei einem reconfigure permission in master database nach einem Update hast Du das Problem wieder. Ich bin mir aber halbwegs sicher, dass ich das irgendwann mal g im Master-Branch korrigiert habe.
"Unable to load the server configuration from database " sollte damit aber nicht so viel zu tun haben. Ich würde einfach in der /etc/hosts erstmal die Einträge so ändern, dass das vom Slave zum Master immer über IPv4 läuft, in dem Du zB einen fiktiven Namen für den Master nimmst und die Datei /usr/local/ispconfig/server/lib/config.inc.ph auf dem Slave entsprechend anpasst.
 

cokotech

Member
Hi Florian,

vielen Dank für Deine Antwort.
Ich werde einfach eine andere Subdomain nehmen, ich dachte nur, es müsste der "richtige" FQDN sein.
Der Fehler mit dem "Unable to load the server configuration from database " hat aber einen klaren Zusammenhang. Wenn ich den mysql-benutzer auf der IPv6 "freigebe" und das server.sh script ausführe, dann kommt einzig diese Fehlermeldung (und auch wenn ich den debugmode einschalte kommt nicht mehr) und sobald ich IPv6 raus nehme, passt alles.

Sag mal weißt Du, ob meine andere Annahme bzgl. der vhosts passt?



Viele Grüße Sven
 

Werbung

Top