ISPConfig für Ubuntu 20.04 Pläne?

Frank77

New Member
Hallo,
ich bin am Planen für einen neuen Server mit ISPconfig und frage mich gerade, ob ich noch auf Ubuntu 20.04 LTS warten sollte (nächste Woche) - und wie bald dann ISPconfig angepasst wird - oder ob ich erstmal bei Ubuntu 18.04 bleiben sollte, und dann ein dist-upgrade nach 20.04 zum Jahresende, wenn sich alles gesetzt hat.

Gibt es seitens ISPconfig einen "Fahrplan" für die Unterstützung der nächsten LTS Version?
Wenn nicht, wie geht ISPconfig mit Sytemupgrades um, kann ich ein laufendes System relativ schmerzfrei auf ein neues Release bringen und ISPconfig verhält sich dabei korrekt?

Danke & Gruß
 

Till

Administrator
Gibt es seitens ISPconfig einen "Fahrplan" für die Unterstützung der nächsten LTS Version?
Wie immer: Wenn die neue Ubuntu LTS Version released ist, werden wir ISPConfig dafür anpassen und wenn wir damit fertig sind, werden wir die neue Version releasen. Jetzt kommt sicherlich die Frage wann dass sein wird: also, sowwas dauert meist zwischen einigen Tagen bis zu einigen Wochen. Ich bin mir aber sicher dass wir vor dem Release von Ubuntu 22.04 mit der Unterstützung für Ubuntu 20.04 fertig sein werden ;)
 

Frank77

New Member
Danke für die schnelle Rückmeldung! Dann halte ich mal die Füße still - mein Server mit Ubuntu 20.04 wartet jedenfalls schon :)

(PS: ich dachte, ich hätte hier längst geantwortet... Aber die Antwort scheint nicht angekommen zu sein. Egal.)
 

Frank77

New Member
Gibt es schon etwas Neues zur Ubuntu 20.04 Unterstützung?
Commits sehe ich zumindest nicht im ispconfig master.
Kann ich evtl. beim Testen helfen?
 

Till

Administrator

Frank77

New Member
Hallo Till, gibt es etwas Neues, oder kannst du eine ungefähre Wasserstandsmeldung abgeben (in Tagen oder Prozent) für die Unterstützung von Ubuntu 20.04? Oder gibt es Bugs, auf deren Lösung du noch wartest?

Danke :)
 

Frank77

New Member
Oh, das ist ganz einfach. Ich habe einen Server derzeit auf Ubuntu 16.04, der mir derzeit Probleme macht. Und anstelle dort immer wieder mit Flickzeug anzurücken, würde ich viel lieber früher als später auf das aktuelle Ubuntu umsteigen - und dann wieder mindestens vier Jahre Ruhe haben. :cool:
Zudem steht der neue Server bereits, und ich zahle derzeit monatlich doppelt ... gut, meine Schuld, ich hätte auch auf die offizielle Ankündigung warten könnten.
 

TCr

New Member
Also bei mir läuft es mit 20.04 - ABER NUR, weil ich mysql-5.7 rückportiert habe.
Mit 20.04 kommt Standardmäßig mysql-server-8.0 - und da gibt es bestimmt so einige Probleme - nicht nur mit ispconfig, sondern besonders wenn du Kunden hast, die "altes Zeug" einsetzten :)

Wobei ich muss ergänzen, dass ich in meinem Multiserversystem nur den Web (Apache)/DB/FTP/DNS (Bind) aktualisiert habe.
Der Mailserver läuft noch auf einem alten System und ist von mir ungetestet... genau so alles andere was es mit ISPConfig noch so gibt.
 

Frank77

New Member
Das ist nicht ganz richtig, es wird sogar mit Ubuntu 20.04 mitgeliefert - und man kann es auch selber bauen.
Aber aus irgendeinem Grund (ich habe auf Anhieb nicht verstanden, warum) weigern die rspamd-Entwickler sich, den Ubuntu-build zu akzeptieren. Das würde doch alles lösen - wo ist also das Problem?
 
[QUOTE = "Frank77, post: 59614, member: 10012"]
Hello,
I am planning for a new server with ISPconfig and am currently wondering whether I should still wait for Ubuntu 20.04 LTS (next week) - and how soon ISPconfig will be adapted - or whether I should stay with Ubuntu 18.04 first and then one dist-upgrade after April 20th at the end of the year, if everything has settled.

Is there a "timetable" on the part of ISPconfig to support the next LTS version?
If not, how does ISPconfig deal with system upgrades, can I update a running system relatively painlessly and does ISPconfig behave correctly?

Thanks & Greetings
[/ QUOTE]
 

MBDTeam

Member
Hallo Till,
ich habe das soweit mal im Zusammenspiel mit NGINX ausprobiert. Soweit funktioniert alles, was ich getestet hab auch, nur mit PHPMyAdmin und Roundcube gibt es da ein Problem. Das dürfte aber auch genauso bei einer 18.04 Ubuntu auftreten, wenn PHP dort schon auf Version 7.4 hochgezogen wird. Und zwar fehlen wohl folgende Zeilen in

server/plugins-enabled/apps_vhost_plugin.inc.php:

$content = str_replace('{fpm_socket}', $fpm_socket, $content);
$content = str_replace('{cgi_socket}', $cgi_socket, $content);
if( file_exists('/var/run/php5-fpm.sock')
|| file_exists('/var/run/php/php7.0-fpm.sock')
|| file_exists('/var/run/php/php7.1-fpm.sock')
|| file_exists('/var/run/php/php7.2-fpm.sock')
|| file_exists('/var/run/php/php7.3-fpm.sock')
|| file_exists('/var/run/php/php7.4-fpm.sock')
){
$use_tcp = '#';
$use_socket = '';
} else {
$use_tcp = '';
$use_socket = '#';
}

und etwas weiter unten dann noch:

// Fix socket path on PHP 7 systems
if(file_exists('/var/run/php/php7.0-fpm.sock')) $content = str_replace('/var/run/php5-fpm.sock', '/var/run/php/php7.0-fpm.sock', $content);
if(file_exists('/var/run/php/php7.1-fpm.sock')) $content = str_replace('/var/run/php5-fpm.sock', '/var/run/php/php7.1-fpm.sock', $content);
if(file_exists('/var/run/php/php7.2-fpm.sock')) $content = str_replace('/var/run/php5-fpm.sock', '/var/run/php/php7.2-fpm.sock', $content);
if(file_exists('/var/run/php/php7.3-fpm.sock')) $content = str_replace('/var/run/php5-fpm.sock', '/var/run/php/php7.3-fpm.sock', $content);
if(file_exists('/var/run/php/php7.4-fpm.sock')) $content = str_replace('/var/run/php5-fpm.sock', '/var/run/php/php7.4-fpm.sock', $content);


Sonst sieht es in der apps.vhost Datei so aus:

# PHP only, required if PHP was built with --enable-force-cgi-redirect
fastcgi_param REDIRECT_STATUS 200;
# To access phpMyAdmin, the default user (like www-data on Debian/Ubuntu) must be used
fastcgi_pass 127.0.0.1:9000;
#fastcgi_pass unix:/var/lib/php7.4-fpm/apps.sock;

Richtig ist aber :

# PHP only, required if PHP was built with --enable-force-cgi-redirect
fastcgi_param REDIRECT_STATUS 200;
# To access phpMyAdmin, the default user (like www-data on Debian/Ubuntu) must be used
#fastcgi_pass 127.0.0.1:9000;
fastcgi_pass unix:/var/lib/php7.4-fpm/apps.sock;


Gruß
Michael
 

Witzker

New Member
Hi
Bin ganz neu in dem Thema vps
Möchte eigenen server auf thinkpad aufsetzen
Wo kann ich den das serververwaltungstool für ubuntu 20.04 runterladen?
Bräuchte auch bitte eine step by step zur Installation.
Hoffe auf Geduld mit einem Newbie
 

Frank77

New Member
Hi
Bin ganz neu in dem Thema vps
Möchte eigenen server auf thinkpad aufsetzen
Wo kann ich den das serververwaltungstool für ubuntu 20.04 runterladen?
Bräuchte auch bitte eine step by step zur Installation.
Hoffe auf Geduld mit einem Newbie
Hallo,
Dokumentation gibt es hier: https://www.ispconfig.org/documentation/
(Die "perfect server" Anleitungen für Ubuntu 20.04 gibt es wohl allerdings noch nicht.)
Wenn du dort zu einer konkreten Anleitung eine konkrete Frage hast, dann starte bitte hier im Forum ein neues Thema mit deiner Frage. Beschreibe, was du erreichen willst, was du bereits versucht hast, was stattdessen passiert ist.
Nimm dir mit der Formulierung der Frage *mindestens* so viel Zeit und Mühe, wie du erwartest, dass jemand sich zum Antworten Zeit nimmt.

Gruß
 

Werbung

Top
Unsere Website wird durch die Anzeige von Online-Werbung für unsere Besucher ermöglicht.
Bitte ziehe es in Betracht, uns zu unterstützen, indem du deinen Werbeblocker deaktivierst.